Webtains Blog



Wie wichtig ist eine Rechtsschutzversicherung?

Wie Webtains GmbH weiß, denken viele Menschen, eine Rechtsschutzversicherung ist nicht notwendig. Wann brauche ich schon einmal einen Anwalt, der mich vor Gericht vertreten kann, sind da die Gedanken. Aber schneller als man denkt, ist der Schadensfall da, das findet Webtains GmbH auch.
Zum Thema Rechtsschutzversicherung hat die Webtains GmbH deshalb Informationen zusammengestellt.

Möchten Sie auf Ihr gutes Recht verzichten, nur weil die Sie die Anwalts- oder Gerichtskosten nicht zahlen können? Die wenigsten Menschen wollen das. Die Rechtsschutzversicherung wird in drei Kategorien eingeteilt. Da wäre zum Beispiel der Familienrechtsschutz. Dieser deckt die Bereiche ab, die mit dem Arbeitsrecht und dem Vertragsrecht zu tun haben. Worauf man beim Abschluss der Rechtsschutzversicherung achten sollte, ist 1. dass sie die Kostenübernahme pflegt, auch wenn kein Rechtsstreit eingetreten ist, also wenn der Kunde sich nur informieren möchte. 2. dass der Partner oder die ganze Familie mit eingeschlossen ist. Die Versicherungen als solche können einzeln (also z.B. Arbeitsrecht) abgeschlossen werden, es empfiehlt sich aber das ganze Paket zu nehmen, da das meist am günstigsten ist. Von einer Selbstbeteiligung ist bei dieser Art von Versicherung abzuraten.

Denken wir einmal an all die arbeitslosen Menschen mit ihren manchmal juristischen Problemen. Mit einer Rechtsschutzversicherung, die ihnen den Rücken frei hält, können Sie unter Umständen Ihr Recht einklagen. Was ohne nicht möglich gewesen wäre. Die Anwalts- und Gerichtskosten sind hoch. Wer Auto fährt sollte unbedingt den Verkehrsrechtsschutz mit in das Paket reinnehmen. Alle Streitigkeiten, die bei einem Unfall oder bei einem Streit mit einer Kfz-Werkstatt auftreten können, übernimmt das Verkehrsschutzrecht. Es gibt auch noch das Grundstücksrecht. Für alle Eigentümer, Mieter oder Vermieter, deckt diese Kategorie alle Streitigkeit, die aus einem Mietverhältnis oder Nachbarschaftsverhältnis entstehen können. Es wäre noch zu erwähnen, dass eine Rechtsschutzversicherung auch ohne eine bestimmte Deckungssumme abgeschlossen werden kann. Tut man es doch, so sind in der Regel 250.000 Euro angesetzt, die im Streitfall ausreichen.

Erstellt am: 01.01.2012 um 18:52 Uhr - Kategorie(n): Webtains GmbH

« Schüchterne Menschen treffen sich in anonymen Flirtchats | Die Zboard Tastatur »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* (14 Cent Minute) (Mobilfunk max. 42 Cent / Minute) - (c) 2010 Webtains GmbH