Webtains Blog



Amtsgericht Eisenach – Gültiger Vertrag bei der Webtains GmbH

Amtsgericht Eisenach – Urteil vom 29.03.2011
Gültiger Vertrag bei der Webtains GmbH

Das Amtsgericht Eisenach hat in einem aktuellen Urteil vom 29. März 2011 zugunsten der Webtains GmbH aus Eisenach unter der Geschäftsleitung von Nico Neugeboren entschieden
und begründet die Entscheidung zugunsten der Webtains GmbH wie folgt:  “Der Anmelder wird geradezu mit der Nase darauf gestoßen dass er hier etwas akzeptiert”. Demzufolge sei ein Vertrag zustande gekommen. Weiter führt das Gericht aus: “Der Preishinweis ist dem Betrachter der Webseite augenscheinlich.”  Ansprüche auf die Geltendmachung vorgerichtlicher Anwaltskosten scheiden daher schon aus diesem Grunde aus.

Erstellt am: 12.04.2011 um 11:21 Uhr - Kategorie(n): Urteile, Webtains GmbH

« Bewertung von Kunde Daniel Posnanski | Der Hafen der Poesie »

4 Kommentare zu Amtsgericht Eisenach – Gültiger Vertrag bei der Webtains GmbH

  1. Hans Lingner schreibt:

    Gut das die Gerichte jetzt mal richtig hinschauen und die dummen Ausreden manchern Nutzer nicht mehr glauben da es Ausreden und Lügen sind wenn jemand behauptet da wäre kein Preis angegeben worden. Ich glaube das sind die Leute die auch immer wieder von Lieferanten angemahnt werden müssen endlich ihre Rechnung zu bezahlen.


  2. Gerhard Kohl schreibt:

    Es gibt anscheinend immer noch Menschen die gerne etwas kaufen oder bestellen und dann aus irgend einer dummen Laune heraus nicht bezahlen wollen, aber dann zur Polizei rennen und sich von jeder Verantwortung für ihr Handeln reinwaschen wollen. Mit solchen Menschen kann ein Land natürlich keinen Blumentopf gewinnen. Manche merken überhaupt nicht wie Sie einer Entwicklung hinterher laufen, oder besser der Zug ist längst abgefahren für solche Schlafmützen. Man sollte auch in der Freizeit einen anständigen Job machen, also erst lesen und dann klicken. Wenn man an seinem Arbeitsplatz es so an Sorgfalt fehlen läßt dann hat man bald keinen Job mehr. Da hilft es dann auch nicht zur Gewerkschaft zu rennen. Jeder ist für sein Handeln (oder auch klicken im www) verantwortlich!


  3. Herbert Kaluschke schreibt:

    Da gibt es doch gar nichts zu diskutieren, wer nicht lesen will oder kann, sollte nicht das Internet benutzen und dann wie ein Gehirnamputierter hinterher rumjammern, das er nicht zahlen kann oder will. Wo sind wir eigentlich? Alle die sich auf so eine sehr merkwürdige Art bemerkbar machen sollte man mal für einige Zeit nochmal in die Schule schicken.


  4. Wolfgang Humpich schreibt:

    Man kann gar nicht verstehen warum manche Leute den Hinweis auf den Preis, bei der Eingabe ihrer Daten übersehen. Es steht doch ganz deutlich für jeden der lesen kann da was es kostet. Wir haben uns angemeldet und wussten was es kosten wird. Wer das übersieht sollte lieber nicht im Internet surfen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* (14 Cent Minute) (Mobilfunk max. 42 Cent / Minute) - (c) 2010 Webtains GmbH